Martine Savy, Halskette: Schmuck und Harmonie

Martine Savy und ihr handgemalter Schmuck
 
 

Die Harmonie der Gegensätze

        In dieser Kette drückt sich von neuem die Philosophie der Künstlerin aus - das Streben nach Harmonie. Nach Martine Savy kann Harmonie in einem Gleichklang der Farben und Formen liegen, oder auch im Gegensatz, in der Alternative, die sich nicht widerspricht, sondern ergänzt. Harmonie in der Mode ist wie das Verständnis zwischen zwei Menschen: Farben und Menschen verstehen einander, nicht wenn sie absolut gleich sind, sondern wenn sie in Gleichklang miteinander kommunizieren... wenn sie einander auch ohne Worte verstehen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
        Als Martine Savy diese originelle Kette entwarf, die von zwei Seiten zu tragen ist, dachte sie natürlich auch ans Praktische: mit ihren unterschiedlichen Farben kann sie zu quasi jeder Art von Kleid, Bluse oder Pullover getragen werden. Das edle schwarz-weiße Muster verleiht einen Hauch von Eleganz und Raffinesse, die Seite in rot, blau, gelb und einem strahlenden Grün macht gute Laune und lässt ein dunkles Kleidungsstück weniger streng wirken.
 
 
 
 
 
 
 
 
        Auch bei dem Gewicht der Kette hat Martine Savy praktisch gedacht - sie ist so federleicht, dass man sie schon kurz nach dem Umlegen nicht mehr bemerkt. Wie alle Schmuckstücke der Künstlerin ist die Oberfläche der Kettenglieder resistent gegen Kratzer, die Teile sind quasi unzerbrechlich und ihre Farbe bleibt strahlend, auch nach langem und regelmäßigem Tragen.
 
 
 
 
 
        Die Muster auf den Schmuckstücken von Martine Savy sind alle handgemalt und dadurch einmalig. Kein Stück ähnelt dem anderen, jedes ist individuell.