Schönheit aus Glasmosaik: Véro Lhommet

 
 
 
 
 
 

Glasmosaik-Tür von Véro Lhommet

        Ein Ensemble wie das Glasmosaik dieser Tür benötigt eine lange Planung. Glas ist ein Material, das sich nicht einfach „zufällig” zusammensetzen lässt. Véro Lhommet fängt stets mit einer Skizze an, die sie dann später zu einer minutiösen Zeichnung ausbaut. Danach beginnt die eigentliche Suche nach dem Glas: denn auch wenn man seine Form zuschneiden kann, so muss seine Farbe, seine Lichtdurchlässigkeit und seine ursprüngliche Größe doch genau der Stelle des Werkes entsprechen, wo das Mosaikstück eingesetzt werden soll.
 
 
Glasmosaik von Véro Lhommet
 
 
 
 
        Betrachtet man diese Tür aus dem Atelier von Véro Lhommet, so kann man sich nicht vorstellen, dass sie nicht aus einem der großen, berühmten Werkstätten käme. Und doch findet man dort sicher kein Werk, das mit so viel Geduld, Liebe zur Schönheit, Feinfühligkeit und perfekter Kenntnis der nötigen Techniken erschaffen wurde wie die Glasmosaike von Véro Lhommet aus Villeneuve-lès-Maguelone.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
        Die Beschaffenheit des Glases, die genaue Komposition der Farben, Licht und Schatten, all dies muss bei einem Glasmosaik gleichzeitig im Auge behalten werden.