Véronique Beucher, Kunstmalerin

 
 
 
 
 
 
 
 
        Mit ihrer Serie Ausdruck hat Véronique Beucher eine Ode an die Menschlichkeit geschaffen, an das Recht, seine Gefühle auszudrücken. Sie bietet einen anderen Blick auf die Gesichter und die Tiefe ihres Ausdrucks. Sie entführt uns in das Innere der Seelen und komponiert eine menschliche Symphonie, wo Töne zu Farben und Farben zu Leben werden.
 
 
 
 
 
 
 
 

Die Poesie der Gesichter

       Die Serie Ausdruck von Véronique Beucher beschreibt nicht nur den Ausdruck eines Gesichts. Die Gemälde verwandeln Poesie in Farben, in eine Poesie, die das Gesicht - oder die Gesichter - der Menschen prägt, denen man auf der Straße begegnet, die auf den Terrassen der Cafés sitzen oder im Bus still vor sich hinschauen.
 
 
 
 
 
 
 
 

Gesichter und ihre Geschichte

        Véronique Beucher begnügt sich nicht damit, die Gesichter der Menschen zu betrachten. Sie fängt ihre Gefühle ein und versucht, ihre Geschichte zu verstehen, wo sie herkommen und wo sie hingehen. Auf den Gesichtern der Serie Ausdruck liest man all die Gefühle, die den Alltag prägen - Freude und Leid, Erstaunen, Zweifel und Angst, Liebe und Glück...
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiegel der Geheimnisse

 
        Die Gesichter von Véronique Beucher sind weder der abstrakten noch der figurativen Malerei zuzuordnen. Die auf den ersten Blick absurd wirkenden Köpfe spiegeln einfach das Innere einer Person, dringen in die Seele ein und tauchen auf, wie Alice aus dem Wunderland, mit den menschlichen Geheimnissen im Gepäck.